DrupalCon Sessions - 1. Tag

Endlich ein Blogpost! Die Tage sind so vollgepackt, dass kaum Zeit für anderes bleibt. Sessions, Drupal Parties, Sessions, Drupal Parties.. Es ist zwar anstrengend, aber es macht wirklich Spaß!

 

Hier also ein kurzer Überblick über den Dienstag. Die DrupalCon begann mit Dries Keynote (siehe Lowells Blogpost) und startete dann mit den Sessions. Aufgrund der Menge an interessanten Themen war es teilweise schwierig, sich für eine Veranstaltung zu entscheiden.

 

With one Click

In dieser Session von Marcus Deglos ging es wie der Name schon sagt darum, Websiten auf einen Klick zu deployen. Hierfür wurde das Tool Webistrano vorgestellt. Sieht interessant aus, vielleicht als Alternative zu Jenkins/Hudson? Man kann mittels Web-UI konfigurieren, welche Aufgaben für ein Deployment nötig sind und was in welcher Reihenfolge auf welchem Server ausgeführt wird. So sind keine komplexen Kommandozeilenaufrufe mehr nötig. Gleichzeitig erhält man noch eine Übersicht wer wann was auf welchen Server deployed hat.

Link zur Session: http://london2011.drupal.org/conference/sessions/one-click
Link zu Webistrano: http://www.peritor.com/de/produkte/webistrano/

 

Data Migration into Drupal

Die folgende Session von Moshe Weitzman hatte das migrate-Modul zum Thema. Dieses Modul ermöglicht es, wie der Name schon sagt, Content aus Datenbanken oder XML-Files in Drupal zu migrieren. Interessantes Thema, aber ein völlig überfüllter Raum, die überforderte Klimaanlage und das gute englische Mittagessen, das noch schwer im Magen lag, machten das ganze relativ schwerfällig. Trotzdem lohnt es, sich das Modul noch einmal in Ruhe und unter besseren Bedingungen anzuschauen.

Link zur Session: http://london2011.drupal.org/conference/sessions/data-migration-drupal

 

Doing Drupal Security right

Next topic, Drupal-Security von Gábor Hojtsy. Anhand der OWASP Top 10 - The Ten Most Critical Web Application Security Risks wurden mögliche Sicherheitslücken bei Webapplikationen aufgezeigt und wie diese mit Drupal-Mitteln verhindert werden können. Sicherlich ein Thema, das für jeden Entwickler interessant und wichtig ist, da es nichts bringt, wenn Drupal die Mittel zur Verfügung stellt, wir sie aber nicht nutzen.

Link zur Session: http://london2011.drupal.org/conference/sessions/doing-drupal-security-right

 

Entities - Emerging Patterns of Usage

Wirklich unterhaltsam war der Vortrag von Ronald Ashri über Entities. Das Konzept der Entities wurde kurz vorgestellt und die Unterschiede zu Nodes wurden aufgezeigt. Kernaussage war, dass man nicht all seinen Inhalt auf Nodes zurechtbiegen sondern so oft wie möglich Entities nutzen sollte.

Link zur Session: http://london2011.drupal.org/conference/sessions/entities-emerging-patterns-usage

Kommentare

Sicherheitstests?

Hat Gábor Hojtsy etwas über Sicherheitsscans erzählt? In den Folien hab ich nichts gesehen ... war wohl eher nicht Thema.

Den Vortrag über das Deploymentwerkzeug werd ich mir ansehen.

Drupal olé!!

Drupal olé!!